Samstag, 1. September 2018

6 Köpfe 12 Blöcke - September: Bow Tie Block Tutorial

Willkommen, zum 6 Köpfe 12 Blöcke Quiltalong im Semptember!
Hier darf ich euch den Block für die neunte Reihe des Row-by-Row Quilts vorstellen:
Es ist der "Bow-Tie Block"!



"Bow-Tie" ist die "Fliege", die sich schicke  Herren um den Hals binden.
(Meine Herren haben sich geweigert- muss der Hund herhalten ;-)  )
(Lagtto Romagnolo- nicht Pudel :-)  )



Und genauso sieht dieser Block aus, oder?



Viele der Blöcke, in unserem Quiltalong 2018 sind eher moderne Blöcke.
Der Bow-Tie Block dagegen ist wieder mal ein echt traditioneller:
Als in den 1880er Jahren die Fliege in der Herrenmode aktuell wurde, zeigte sich prompt der Bow-Tie Block in den Quiltarbeiten.
Andere Namen sind "Colonial Bow Tie", "Peekhole" oder "True Lovers Knot".
Der Block ist wirklich einfach zu nähen.
Umso schöner ist, dass man ihn auf so unterschiedliche Arten anordnen kann, dass völlig verschiedene Quilts dabei herauskommen.






Hier habe ich ein paar Bilder auf Pinterest zusammengetragen.
Von traditionell bis modern ist da was dabei!
Genial, oder?

Auch in unserem Row-by-Row Quilt wird er ein schönes Gesicht machen!



Nadra hat uns auch wieder ein wunderbares Ausmalbild gemacht-
vielen Dank!- ihr könnt es hier herunterladen

Und ich hatte es ja schon angekündigt:
Wir machen was Lustiges- und das wird die dreidimensionale Mitte
- der "Knoten" sozusagen.
Mit dieser Methode werdet ihr auch Null Resteschnipsel übrig haben ;-)


Also los:

Bow Tie Block Tutorial


(wie immer ist es ratsam, das Tutorial komplett durchzulesen, bevor ihr beginnt)
Der Block ist 4" x 4" fertig,
also 4 1/2" x 4 1/2" mit Nahtzugabe
genäht wird mit einer Nahtzugabe von 1/4"

Zuschnitt:
Für einen Block braucht ihr:
2 Quadrate  2 1/2" x 2 1/2" Hintergrundstoff (H)
2 Quadrate  2 1/2" x 2 1/2" bunter Stoff  (für die "Fliege") (F)
1 Quadrat   2 1/2" x 2 1/2" bunter Stoff  (für den "Knoten") (K)



Ihr könnt die bunten Stoffe für die "Fliege" und den "Knoten" aus dem gleichen Stoff machen,
oder für "Fliege" und "Knoten" unterschiedliche Stoffe nehmen.

Für eine Reihe brauchen wir 15 Bow-Tie Blöcke.
Für 15 Blöcke braucht ihr:
30 Quadrate  2 1/2" x 2 1/2" Hintergrundstoff (H)
30 Quadrate  2 1/2" x 2 1/2" bunter Stoff  (für die "Fliege") (F)
15 Quadrate  2 1/2" x 2 1/2" bunter Stoff  (für den "Knoten") (K)

(Meine Reihe besteht aus Hintergrundstoff, hellem Stoff und dunklem Stoff
und ich wechsle ab: dunkle Fliege mit hellem Knoten und helle Fliege mit dunklem Knoten
Ich schneide 30 Quadrate Hintergrund, 24 dunkle Quadrate und 21 helle Quadrate)

Nähen:
Legt euch die Quadrate für einen Block zurecht:
Hintergrund und Fliege liegen da wie beim Viererblock:
Hintergrund und bunter Stoff abwechselnd.
Das Quadrate für die Fliege faltet ihr einmal links auf links
und presst den Falz nur leicht mit dem Finger.
Nicht bügeln!
Damit nichts verrutscht, fixiert ihr die Kanten mit Stecknadeln (hier blau), 


aber eher in der Mitte, als ganz am Rand.




Legt das gefaltete Stück (K) so auf die rechte Seite eines Hintergrundquadrates (H), dass die offenen Kanten am Rand vom Hintergrundquadrat liegen.



Jetzt kommt ein buntes Quadrat (F)  rechts auf rechts darauf.
Steckt die rechte Kante (Stecknadeln gelb) und
näht die rechte Kante entlang.



Jetzt ist Konzentration angesagt ;-)
Die eine Seite des "Knotens" ist zwischen zwei Quadraten eingenäht.
Nun kommt die zweite Seite dran.
Dabei müsst ihr darauf achten, dass die Quadrate (H) und (F) die richtige Platzierung bekommen.
Wir wollen ja einen 4er Block wie oben ausgelegt..
Klappt die beiden angenähten Quadrate zur Seite
so dass (H) oben liegt
(K) zeigt nach oben
und legt die offenen Kanten von (K) auf ein Quadrat (H)



legt ein Quadrat (F) drauf, steckt und näht die Kanten rechts zusammen



Jetzt sieht das Ganze- voll raffiniert- so aus:




So, jetzt wird's fummelig :-)
Presst die Nahtzugaben in Richtung dunklerer Stoff
und bringt die Nahtzugaben zueinander.
Dabei zieht ihr den Knoten auseinander und quetscht ihn zusammen



Steckt eine Nadel, um die Mitte zu fixieren., aber nur ganz knapp, damit der Stoff unten noch beweglich ist.
Wenn ihr Stoffklammern habt, könnt ihr auch die verwenden.
Nun zieht ihr vorsichtig die Kanten des Knotens auseinander,
bringt sie bündig zu den Kanten der Quadrate




und steckt das Ganze mit Stecknadeln fest.
Etwas wellig wird es wahrscheinlich sein, aber das macht nichts.



Näht die Kante entlang und dann- juhu-
wenn ihr den Block auseinander zieht, habt ihr einen hübschen dreidimensionalen Knoten in der Mitte!


Weil das mmit dem 3D auf Bildern nicht ganz einfach zu zeigen ist, haben wir hier ein kurzes YouTube Video für euch gemacht.



Wie schon gesagt, braucht ihr 15 von den Blöcken für eine Reihe.



Ihr könnt sie alle in eine Richtung laufen lassen, nach rechts oder links oder im Zickzack...




Ich bin sicher, dass wir viele wunderbare Kreationen sehen werden :-)



Eure Bow-Tie Block Bilder könnt ihr mit uns teilen:
auf Instagram unter dem Hashtag #12blöckeseptember
oder in der Facebook Gruppe "Quilt-Along 6Köpfe-12Blöcke")

Wir 6 Köpfe:
Andrea - Quiltmanufaktur
Dorthe- Lalala Patchwork
Gesine- Allie and me
Katharina- greenfietsen
Nadra- ellis and higgs
und ich Verena - einfach bunt
freuen uns darauf!

Viel Spaß
Verena


Hat jemand gar keine Lust auf Dreidimensional?
Den Block kann man natürlich auch flach nähen.
Dafür anstatt des einen Quadrates für den Knoten, vier kleine von 1,5 x 1,5 inch schneiden und mit der altbekannten Methode der abgenähten Ecken (Connectorecken, easy corner triangles) an jeweils ein Eck der Quadrate (H) und (F) nähen.


Diese vier Quadrate mit dem angenähten Dreieck dann einfach wie einen 4er Block zusamennähen- alle Dreiecke in die Mitte.








Sonntag, 19. August 2018

EPP Diamond Flowers Kissen mit Amalfi Stoff



English Paper Piecing (EPP) ist nicht nur eine schöne Näharbeit für Sommer und Urlaub, oder?!
Das geht doch immer :-)
Diese Woche im neuen Heft "Patchwork und Nähen Spezial- Farbenzauber" ist ein super schönes EPP Projekt von Iva Steiner (SchnigSchnag Quilts and more).
"Diamond Flowers" regenbogenfarben aus "Foundation Stoffen"
So schön!
Iva und ich haben uns zusammen getan und ich biete im Shop sowohl Materialpackungen für das Kissen an, als auch die Papierschablonen als Set.
Wir schneiden unsere Papierschablonen mit dem Schneidplotter und sie haben leicht gerundete Ecken.



Ich wollte das Kissen unbedingt auch machen!
Und zwar "Fussy cut" aus dem Cotton and Steel Stoff "Amalfi" mit den Wahrzeichen.
Am Anfang des Sommers lasse ich mich gerne vom "Hexie Fieber" bzw. "EPP Fieber" anstecken und suche mir Schablonen und beziehe sie mit Stoff und fange an zu nähen...
Ganz ehrlich- bisher hatte ich noch kein Projekt fertig gemacht, aber ich war (auch) diesmal voll motiviert :-)



Das Fussy Cutting (präzises Ausschneiden von Ausschnitten des Stoffmusters) ist echt eine Materialschlacht!
Aus einem Rapport von 30 cm bekommt man von den coolen Motiven wie Big Ben und Eiffelturm nur 4 Diamanten ausgeschnitten.
Das heißt, für meine schönen 6er Blumen habe ich Löcher in ein 60 cm großes Stück Stoff geschnitten!!
Augen zu und durch!



Ach, aber sie sehen schon schick aus, oder?!




Die Blumen zu nähen, hat mir natürlich am meisten Spaß gemacht.




Diese dann zu einer großen Fläche zusammen zu nähen, schon weniger.
Aber ich war tapfer.
Die Blume mit der Freiheitsstatue habe ich kurz vor knapp doch raus geworfen- zu wenig Kontrast auf die Entfernung- und dafür die Sombreros nachgemacht.



Weil es ja besser ist, seine Grenzen zu respektieren, habe ich beschlossen, das Mittelteil einfach auf den Hintergrund Stoff zu applizieren- anstatt mit den vielen Rauten und Dreiecken zu einem Viereck aufzufüllen ;-)
Nach 20 Jahren als Patchworker, wollte ich endlich mal ein fertiges EPP Projekt vorweisen können :-D
Ha- und ich habe es geschafft!
Da bin ich fei schon stolz!




Die ersten Bilder von den Diamond Blumen Kissen könnt ihr auf Instagram unter #diamondflowerspillow  anschauen.
So unterschiedlich!
Oh, wie bin ich gespannt, was für Ideen da noch umgesetzt werden!
Mein Schatz und ich plottern derweil weiter Papierschablonen für euch :-)
Es gibt auch noch Materialpackungen für Ivas Regenbogenkissen!
Die sehen so aus:



Habt einen schönen Sommerendspurt!
Viel Spaß!
Verena



(In diesem Blog Post teile ich mit euch meine Freude an Ivas English Paper Piecing Projekt. Außerdem hoffe ich, euch mit meiner Begeisterung anzustecken. Manche nennen das dann Werbung ;-)  )

Montag, 6. August 2018

6Köpfe-12Blöcke 2018: Life Saver Block im August

Jawoll, diesmal bin ich früher dran mit meiner Reihe für den 6 Köpfe - 12 Blöcke Quiltalong!
Den schicken Block im August stellt uns Nadra (ellis and higgs) vor.
Da er aussieht wie ein Rettungsring, hat er von ihr den Namen "Life Saver" bekommen :-)



Ach ja, und wieder einmal wird er aus altbekannten Elementen genäht:
Half Square Triangles und Connector Ecken (easy corner triangles).

Nadra hat in ihrem Tutorial die Methode "Mach 8 HSTs aus 2 Quadraten" gewählt-
das geht schnell und man muss keine Diagonalen einzeichnen.
Nur: wer seine Monatsreihe mit 2 bunten Fat Quarter Stücken nähen möchte, bekommt nicht die erforderlichen 10 Quadrate aus einem Stück raus.
Einige haben schon voll kreativ gestückelt (Patchwork eben ;-)  )
Eine andere Lösung ist, die Half Square Triangles mit der Methode "Mach 2 HSTs aus 2 Quadraten" zu nähen.
Da braucht man von jedem Stoffstück 20 Quadrate von 4" x 4" und das geht aus einem Fat Quarter.
(Ich habe das auch so gemacht- weil ich gerade (und nur!) bei meinen rosafarbenen Stoffe keine Meterware genommen habe, sondern Fat Quarter- und diese Reihe muss halt rosa sein!)



Hier blitzschnell die Arbeitsschritte,
wer genau lesen möchte, kann das in diesem Blogbeitrag machen (hier).
Dann einfach trimmen und weiter machen, wie Nadra schreibt.






Ich liebe ja Anleitungen, bei denen die Nahtzugaben so raffiniert gebügelt werden, dass beim weiteren Zusammennähen diese immer so schön ineinander greifen!
Und beim Nähen der Blöcke zu Reihen geht das so schön weiter!
(an was man sich als Patchworker nicht alles erfreuen kann ;-)  )



Habt ihr mal geprüft, ob euch euer Hintergrundstoff reicht?
Andrea und Nadra hatten das perfekt ausgerechnet!
Und ich war anfangs voll strukturiert- habe Aufkleber auf meine Reststreifen geklebt, auf denen stand, wie breit sie sind und alles in eine schicke Projektmappe getan.
Allerdings ist dann nach und nach das Chaos eingezogen:
Mal einen Streifen (schief) verschnitten,
mal einen Block beim Fotografieren "verloren", den ich nachnähen musste
mal einen Reststreifen verschmälert, weil das halt grad schneller ging als vom großen Stück das richtige abzuschneiden
öhm...
Jetzt habe ich am Wochenende die fast 1,3 m für die Zwischenstreifen abgemessen...
und hui, das geht gerade noch so aus!
Obwohl es bestimmt auch schick wäre, die Zwischenstreifen aus einem Stoff zu nähen, der vielleicht einen Hauch dunkler ist...
Wir werden sehen :-)



Wer den einen oder anderen Block aus diesem Jahr oder auch aus dem letzten Jahr nachnähen möchte, kann sich hier einen Überblick verschaffen und losklicken, - starten, -nähen :-)
Alle Anleitungen bleiben für euch auf unseren Blogs:

Andrea (quiltmanufaktur)
Katharina (greenfietsen)
ich (einfach bunt Quilts)

Im September bin dann ich wieder dran, euch den neuen Block für die nächste Reihe des Row-by-Row Quilts zu zeigen.
Da machen wir was Lustiges ;-)

Viel Spaß euch allen!
Verena




Dienstag, 31. Juli 2018

6 Köpfe 12 Blöcke 2018- ZickZack Block im Juli

Und der Juli Block schafft es tatsächlich noch im Juli gepostet zu werden!
Der Zick-Zack Block kommt von Gesine (allie and me design).



Auch der wird wieder mit den beliebten Connector Ecken genäht.
Ihr wisst schon... das sind die abgenähten Quadrate, bei denen diese hübschen Dreieckchen übrig bleiben.
Diesmal habe ich tatsächlich alle gleich zu Half Square Triangles zusammengenäht.



Mir hat die Variation gefallen, die unteren Ecken des Blocks auch aus Hintergrund Stoff zu machen.
Mit meinen nur zwei Farben hätte ich eher gelbe Berge bekommen.
So finde ich den Hell-Dunkel Effekt der Zacken dafür umso besser :-)



Jetzt haben wir schon mehr als die Hälfte der Reihen!
(Danke für die schicke Grafik, Nadra!)



Meine Blöcke in chronologischer Reihenfolge:
Januar von Gesine
Februar von Nadra
März von mir
April von Andrea
Mai von Katharina
Juni von Dorthe
Juli von Gesine



Ach, so tolle Designs sehe ich in den sozialen Median!!
Ich bin ganz hin und weg!
(Auf Instagram unter #6köpfe12blöcke,   auf Facebook in der Gruppe Quilt-Along 6Köpfe-12Blöcke)

Morgen ist schon August und damit Nadra dran, den  Block für die nächste Reihe zu zeigen!
Ich freu mich schon!

Habt Spaß!
Verena