Donnerstag, 29. August 2019

6 Köpfe 12 Blöcke 2019 - September Tutorial Magic Circle Block

Herzlich Willkommen zum 6 Köpfe 12 Blöcke Quiltalong im September!
Hier findest du das Tutorial für den Block des Monats.

Darf ich vorstellen:
Der Magic Circle Block:



Diesen Monat ergänzen wir unseren "Skill Builder Quilt" wieder mit zwei 10" Blöcken und vier 5" Blöcken

Fast hätte ich ihn nur wegen des Namens ausgesucht ;-)

Nochmal kurz zu den "Rahmenbedingungen" des 6Köpfe-12Blöcke Quiltalongs 2019:
Wir nähen einen Quilt von ca. 60 x 70 inch (ca. 1,5 x 1,75 m) Größe.
Jeden zweiten Monat wird ein Block von 20 x 20" genäht.
In den anderen Monaten wird ein Block in verschiedenen Größen mehrfach genäht:
zwei Stück von 10 x 10" und vier Stück von 5 x 5"
Die Blöcke werden dann (beispielsweise) so zum "Skill Builder Quilt" zusammen genäht:
(wow, wir sind schon ganz schön voll!!)



Wie der Quilt ganz am Ende aussieht, ist eine Überraschung (deshalb nennt sich das "Mystery Quilt")
Die kostenlosen Anleitungen für die Blöcke findest du auf unseren Blogs:



Januar und Juli: Gesine (allie and me)
Februar und August: Nadra (ellis and higgs)
März und September: Verena (ich) (einfach bunt)
April und Oktober: Andrea (quiltmanufaktur)
Mai und November: Dorthe (lalala patchwork)
Juni und Dezember: Katharina (greenfietsen)


Die Anleitungen gibt es nicht als Pdf und sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke benutzt werden.
(Wer noch mehr Infos möchte, kann sich den Blogpost "Konzept und Stoffauswahl" durchlesen und die Seite mit der Linksammlung "gesammelte Informationen" zu Gemüte führen :-)  )

Ab hier bitte lesen!

Im September nähen wir also den "Macic Circle Block"
2 mal in der Größe 10" x 10"   und
4 mal in der Größe 5" x 5"
Damit ist die "fertige Größe" gemeint.
Am Ende des Tutorials (noch nicht zusammengenäht, sondern einzeln) werden deine Blöcke 10,5" x 10,5"  und 5,5" x 5,5" groß sein!

Nadra hat wieder ein Ausmalblatt gemacht. Damit kannst du deine Farben testen - hier.

Ich empfehle, die Stoffe vor dem Zuschneiden mit Bügelsprühstärke einzusprühen und zu bügeln.
Beim 5" Block vernähst du recht kleine Quadrate. Deshalb hier ein paar Tipps:
- dünne Nähmaschinennadel (75)
- kleiner Stich (1,9 bis 2,1)
- mit knapper Nahtzugabe nähen
-  wenn du die Diagonale abnähen sollst, nähe eher neben dem Markierungsstrich (in Richtung außen) als auf dem Strich
- fang  deine Naht auf einem Stoffrestchen an und nähe dann Kette
- vorsichtig bügeln / pressen
Einen ausführlichen Blogpost zum Nähen mit kleinen Teilen gibt es bei Nadra hier.

Los geht's:

Anleitung Magic Circle Block


Stoffmenge:
Hintergrund: 0,25 m Stoff H
Stoff dunkel: 0,25 m  Stoff A
Stoff hell: 0,25 m Stoff B

Zuschnitt:
Die Nahtzugabe von 1/4" ist in den Angaben schon enthalten.

für einen großen Magic Cicle Block
aus Stoff H:  1 mal 5 1/2"  x 5 1/2"  (H1)
                      4 mal 3" x 3"   (H2)
aus Stoff A:  4 mal 3" x 5 1/2"
aus Stoff B:  16 mal 1 3/4" x 1 3/4"


für einen kleinen Magic Circle Block
aus Stoff H:  1 mal 3" x 3"  (H1)
                     4 mal 1 3/4" x 1 3/4"  (H2)
aus Stoff A:  4 mal 1 3/4" x 3"
aus Stoff B: 16 mal 1 1/8" x 1 1/8"   (auf deinem Inch Lineal ist 1/8" der erste kleine Strich nach der ganzen Zahl)

einfach bunt Quilts


Nähen:
Gaanz einfach mit der guten alten "easy corner triangle" Methode, die wir ja schon zur Genüge kennen ;-)
Zeichne bei allen Quadraten aus Stoff B auf der Rückseite die Diagonale ein.
(außer du hast ein "Folded Corner Clipper" Lineal von Creative Grids, dann lege und schneide ohne Anzeichnen)

Lege je ein Quadrat aus Stoff B rechts auf rechts in alle vier Ecken des großen H Quadrates (H1).
Stecke sie fest und nähe die Diagonalen ab.



Schneide die Ecken bis auf eine Nahtzugabe von 1/4" ab.

einfach bunt Quilts


Bügle / presse die Nahtzugaben in Richtung Stoff B



Lege je ein Quadrat aus Stoff B rechts auf rechts in eine Ecke eines kleinen H Quadrates (H2)
(Wenn du Stoffe mit Musterrichtung verwendest, achte auf die richtige Orientierung!)



Stecke sie fest und nähe die Diagonalen ab.
Schneide die Ecken bis auf eine Nahtzugabe von 1/4" ab.
Bügle die Nahtzugaben in Richtung von Stoff B.



Lege je ein Quadrat aus Stoff B rechts auf rechts in zwei nebeneinander liegende Ecken der langen Seite eines A Rechteckes.
(Wenn du Stoffe mit Musterrichtung verwendest, achte auf die richtige Orientierung!)
usw.  ... wie oben



Bügle die Nahtzugaben in Richtung von Stoff A



Nun lege deine Quadrate und Rechtecke aus wie auf dem Bild zu sehen.


Nähe die Einheiten zu Reihen zusammen
und die Reihen dann zu deinem Block.
Und schon ist der erste fertig!!



Ach, ich mag den Block!
Ich habe mir Zeit gelassen für die ganzen kleinen Quadrate und sehr sorgsam genäht. Und es hat sich ausgezahlt :-)



Diesen ring- oder kranzförmigen Block kann ich mir auch gut mit weihnachtlichen Stoffen vorstellen.
Die Mitte eignet sich natürlich auch hervorragend, um Motivstoffe in Szene zu setzen!

Wenn du willst, zeige deine Blöcke auf Instagram oder in der Facebook Gruppe unter #12blöckeseptember .
Wir freuen uns auf viele Magic Circle Blöcke!
Gerne kannst du mir auch auf Instagram unter stoffladen_einfachbunt folgen oder dich für meinen Laden Newsletter anmelden und Stoffe shoppen bei www.einfach-bunt-quilts.de
Ich freu mich!

Hab Spaß!
Verena

(Bis einschließlich Mittwoch, 4. September bin ich mit meinem Sohn in London  und kann Fragen nur eingeschränkt beantworten. Derweil hoffe ich, dass alles verständlich ist und klappt :-)  )

Noch ein Wort: Es ist nicht erlaubt, unsere Grafiken und PDF-Dokumente weiter zu verwenden und zu veröffentlichen, Die Vervielfältigung, Bearbeitung und Verbreitung und jede Art der Verwertung unserer Inhalte und Werke ist nicht gestattet. Auch die Nähanleitungen auf unseren Blogs sind urheberrechtlich geschützt und ihre gewerbliche Nutzung ist untersaft. Gerne kannst du in privaten Nähtreffen und in Patchwork Gruppen unsere Anleitungen nutzen, um die Quilt Blöcke zu erarbeiten, Es ist jedoch untersagt, kostenpflichtige Workshops und Kurse zu unseren Quiltalong anzubieten und unsere Anleitungen kommerziell zu nutzen. - Die 6 Köpfe: Andrea, Dorthe, Gesine, Katharina, Nadra und Verena.



Freitag, 23. August 2019

Nähen mit Ombre Confetti Stoffen

Diesen Sommer gibt es 14 neue Farben an Ombre Confetti Stoffen von Vanessa Christenson (V and Co).

einfach bunt Quilts


An diesen Stoffen kann ich mich nicht satt sehen!
Sie haben einen Farbverlauf:
Von Webkante zur  Mitte verläuft die Farbe von dunkel nach hell und wird von dort aus wieder dunkel.
In den dunkleren Teilen sind viele Goldpunkte, in den hellen weniger.

einfach bunt quilts


Wenn du ein Fat Quarter kaufst, hast du den kompletten Farbverlauf.

einfach bunt Quilts


Immer wieder höre ich "Ach, ja, ich habe noch die vom letzten Jahr im Schrank und traue mich nicht, sie anzuschneiden!".
Wie schade!

Vanessa Christenson, die Stoffdesignerin, bietet einige wunderschöne Quiltanleitungen an, die natürlich genau auf ihre Stoffe abgestimmt sind (hier) (oder hier in meinem Shop)
Bei den Zuschnitten sind genaue Angaben, wie man die Einzelteile aus der Stoffbahn schneidet, und wo sie vernäht werden,  so dass es im Quilt dann den gewünschten Effekt gibt.
Die V and Co Schnitte sind also perfekt für diejenigen, die sich sorgen, dass sie das mit den Hell-Dunkel Effekten alleine nicht so gut hinbekommen könnten :-)



Hier auf dem Blog habe ich auch schon mal ein Tutorial gemacht für "Pineapple Blöcke" aus Ombre Confetti Stoffen mit dem "Pineapple Trim Tool" von Creative Grids.
Auch da gebe ich Tipps, wie die Streifen im Farbverlauf geschnitten werden können.

Ganz allgemein würde ich zum Vernähen von Ombre Confetti Stoffen folgendes sagen:

- Mit viel weißem Hintergrund kommen sie super schön zur Geltung
Und es ist recht einfach, damit schöne Quilts zu nähen
(schau mal hier auf das Pinterest Board)
(Blöcke nach dem Schnitt "Arctic Feathers" von Elizabeth Hartman)


(einfach Ton-in-Ton genäht und kunstvoll gequiltet: hier der Mini von Iva Steiner / schnigschnag quilts and more) (mit Erlaubnis)



- Möchtest du einen nicht-weißen Hintergrund, dann prüfe, ob der Ombrestoff auf ganzer Breite einen schönen Kontrast macht. Stücke, bei denen du den Kontrast zu flau findest, kannst du für anderes verwenden...








- Mit regenbogenbunten Quilts, bei denen jeder Block in einer Farbe bleibt, kann man nicht viel falsch machen


nähen mit ombre confetti



einfach bunt Quilts

- Ist ein hell-mittel-dunkel Kontrast wichtig, dann schau dir dein Stoffstück genau an und teile es mit Markierungs-Linien ein, bevor du es schneidest.
 Bei jeder Farbe wirkt das hell-mittel-dunkel ein wenig anders:
nicht viel "mittel"


wenig "hell"


präzise "hell-mittel-dunkel"



Bei meinen Federn habe ich mir viele Gedanken gemacht, wie ich den Stoff am besten schneide!
Ich wollte einen Farbverlauf von "oben nach unten" in "hell nach dunkel".
Anfangs habe ich voll nach Plan geschnitten (kopfrauch).
Als ich dann Blöcke ergänzen wollte und nachschneiden musste, ging das nicht mehr so ganz auf.
Trotzdem sehen die Blöcke echt schick aus, finde ich!


Deshalb würde ich insgesamt sagen:
Kein Stress beim Schneiden und Nähen mit Ombre Confetti Stoffen!!
Es kann  nur toll werden :-)))

Schon mindestens zwei Projekte habe ich schon wieder im Kopf :-)



Eines davon ganz sicher mit einem der neuen Hintergrundstoffe.
Die sind ohne Farbverlauf, aber mit den Goldpunkten:
soft black, grey, natural, eggshell und offwhite.




Also, ich muss jetzt Schluss machen und nähen!!
Habt Spaß, ihr Lieben!

Verena


Und wenn ihr Ombre Confetti Stoffe brauch, kommt einfach hier entlang, ich schneide euch von meinen was ab ;-)
https://einfach-bunt-quilts.de/Stoffe/Stoffserien/V-Co-Ombre-Confetti

Dienstag, 9. Juli 2019

Maritim genäht mit ellisandhiggs

Allerspätestens im Juli brauche ich ein maritimes Schaufenster!
Da mein Laden ja so nah am Ammersee ist, dürfen Stoffe mit Fischen, Segelbooten und derlei in meinem Sortiment nie fehlen :-)

Diesen Sommer hat meine maritime Näherei besonders viel Spaß gemacht:
Nadra (ellisandhiggs) hat Anleitungen für Blöcke mit maritimen Motiven herausgebracht (ihr Shop hier) !
Ach, Anker, Leuchtturm, Segelboot... fast konnte ich mich nicht entscheiden (entscheiden musste ich mich - aus Zeitgründen...).

Meine erste Wahl war die Krabbe:



Beim Nähen der vielen kleinen Teile muss man echt aufpassen, in welche Richtung man näht!
Deshalb habe ich die Anleitung am Besten immer im Blick.
Im Zuge dessen hatte ich ein A-Ha Erlebnis:
Meine Nähmaschine hat so eine Tafel, auf der die Stiche mit Anwählnummern nachzuschauen sind.
Die habe ich nie dran, weil sie mir im Weg umgeht (und überhaupt fand ich sie gar nicht cool).
Doch nachdem mir dreimal der Anleitungszettel (von meinem natürlich viel zu kleinen Tisch!) auf den Boden gesegelt ist, habe ich mich erinnert, dass man diese Tafel auch als Klemmbrett benutzen kann!

einfach bunt Quilts


Oh, ja- mal wieder ein Kapitel für "Liebe auf den zweiten Blick" ;-)

Genauso wie es mir mit den Alphabitties ging!
Diese kleinen Markierungsplättchen sind einfach genial, wenn man mit so Anleitungen wie Nadras arbeitet.

einfach bunt Quilts


Auf dem obigen Bild sind wir schon bei meinem zweiten maritimen Block von ellisandhiggs:
Der Möwe!

einfach bunt Quilts


Die hat deutlich weniger Teile als die Krabbe und war deshalb schnell zusammen genäht.
Ein weiteres Näh-Werkzeug, das ich wirklich schätze, ist der "Folded Corner Clipper" von Creative Grids!

Bei dieser Art von Anleitung, schneide ich ja nur Quadrate und Rechtecke
und nähe nach der "Easy Corner Triangle" Methode.
Da lege ich ein Stoffstück in die Ecke eines anderen Stoffstückes, zeichne die Diagonale ein, nähe entlang der Diagonalen und schneide das überschüssige Dreieck ab.
Was ich immer so lästig fand:
Erst nehme ich Lineal und Stift in die Hand, um die Diagonale ein zu zeichnen, dann nehme ich Lineal und Rollschneider in die Hand, um zurück zu schneiden.

Das Einzeichnen entfällt, wenn ich mit dem "Folded Corner Clipper" arbeite:
Ich platziere den Stoff, lege das Lineal auf, schneide, fixiere die Stoffe mit einer Stecknadel und nähe!

einfach bunt Quilts


Man muss genauer aufpassen, dass man seine Diagonale auch ja in die richtige Richtung verlaufen lässt- in dem Fall ist der Stoff halt nicht falsch angezeichnet, sondern ab...

Erst wollte ich mit meinen maritimen Blöcken einen kleinen Quilt nähen.
Da bin ich nicht so recht vom Fleck gekommen und habe mich doch für Kissenhüllen entschieden :-)

einfach bunt Quilts


Für die zweite Möwe hatte ich dann noch die knaller Idee:
Eine Market Bag nach Noodlehead!
Dafür habe ich meinen 12" Möwen Block oben und unten ein klein wenig und rechts und links ein gutes Stück vergrößert und entsprechend des Seitenteils zu geschnitten.

Fröhliches Geradeausnähen :-) 

einfach bunt Quilts


...konzentriertes Umdiekurvenähen...


...und schon ist sie fertig ;-)

einfach bunt Quilts

einfach bunt Quilts


Wisst ihr was:
Vielleicht scheint es dem einen oder anderen, als würde ich das alles nur zu Werbezwecken machen.
Aber mir macht das Nähen echt große Freude!
Ich liebe diese Werkzeuge wirklich!
Und ich finde Nadras Schnitte wirklich total genial- so strukturiert und übersichtlich aufgebaut, einfach zu nähen und so so schöne, liebevoll entworfene Motive!

So, das kommt jetzt alles in Schaufenster (und hoffentlich kauft nicht gleich jemand die Market Bag weg ;-)  )

einfach bunt Quilts


Habt es schön, ihr Lieben und lasst euch von meiner Begeisterung anstecken!

Verena