Donnerstag, 12. Juli 2018

Tutorial: "Ombre Confetti" Ananas Block mit dem "Pineapple Trim Tool"

Puh, ist der Juni rasend schnell vergangen!
Kein Blogpost im Juni?!!

Naja, auch nicht so schlimm :-)

Dafür gibt es heute ein Tutorial von einem Projekt, an dem ich schon eine ganze Weile nähe:
Ananas Blöcke aus den wunderbaren Ombre Confetti Stoffen von V and Co und zwar mit Hilfe des Pineapple Trim Tools von Creative Grids.



Der Ananas (oder Pineapple) Block, den wir im Rahmen des 6 Köpfe 12 Blöcke Quiltalongs letzten Juni gemacht haben, hat mir schon sooo arg gut gefallen!
(Hier ist mein Block und hier ist das Tutorial von Gesine).
Nur das Nähen fand ich ganz schön mühsam- mit dem ganzen anlegen, trimmen, anlegen, trimmen...

Dann hat Sandra (Hohenbrunnerquilterin) uns als Bee Königin einen Ananas Block auf Papier nähen lassen.
(Hier ist ihr großartiger fertiger Quilt)
Das Nähen auf Papier wird ohne Frage exakt, ist aber noch mühsamer...

Aber hey- da gibt es doch von Creative Grids dieses Pineapple Trim Tool!
Und damit geht es echt gut, finde ich!!
Der Ananas Block ist immer noch aufwändig, aber mit dem Pineapple Trim Tool macht es voll Spaß!
Inzwischen habe ich schon über 30 dieser Blöcke in der Größe 8" aus den Ombre Confetti Stoffen genäht- und dabei so einige Tricks entwickelt um einen schönen Farbverlauf zu erhalten.
Die zeige ich euch jetzt:

Aus einem Fat Quarter Ombre Confetti nähe ich zwei Blöcke.
Einen mit weißem Hintergrund  und einen mit grauem Hintergrund.
Alle Stoffe bearbeite ich vor dem Schneiden mit Bügelsprühstärke!



Von den Hintergrundsoffen braucht man je 1 Streifen von 1 3/4"

Meine Fat Quarter Packungen habe ich selbst gemacht, deshalb sind die Stücke sozusagen "metrisch": 50 x 55 cm (im Gegensatz zu den amerikanischen, die 45 x 55 cm groß sind)
Daraus schneide ich Streifen (mit dem Stripology Lineal von Creative Grids geht es ganz schnell).



1 Streifen von 2 1/2"
und 10 Streifen von 1 3/4"
(oder 9 Streifen von 1 3/4" und den breiteren Reststreifen so lassen)



Der 2 1/2" Streifen ist für die Mittelquadrate
Dann zähle ich die schmalen Streifen wie folgt:



Den 1. und 6. Streifen benutze ich nicht, um einen abgesetzteren Verlauf zu bekommen.
Der 2. und 4. Streifen ist für den Block mit weißem Hintergrund - 2. und 4. Runde
Der 3. und 5. Streifen ist für den Block mit grauem Hintergrund - 2. und 4. Runde (die markiere ich mir auf der Rückseite mit Kreidestift, damit ich sie nachher noch erkenne!)
Der 7. 8. und 9. Streifen (die hoffentlich recht ähnlich sind) ergeben die 6. Runde für beide Blöcke
Der 10. Streifen ist für die Ecken von beiden Blöcken (Achtung: da weiche ich von der Pineapple Trim Tool Anleitung ab! Eigentlich müssten da 2 Streifen von 2,5 inch Breite sein.)



Die Streifen schneide ich mir schon mal grob zurecht- das muss nicht so exakt sein, ich gebe hier Mindestmaße an!
Hintergrund weiß und grau jeweils:
4 x  2 1/2"
4 x  3 1/2"
4 x  4 1/2"

Ombre Confetti Streifen:
Streifen 2 und 4 jeweils 4 x 3 1/2"
Streifen 3 und 5 jeweils 4 x 4 1/2"
Streifen 7, 8 und 9 insgesamt 8 x 5 1/2"
Für die Ecken: schneide ich ein Papierquadrat von 2 1/2" x 2 1/2" einmal diagonal durch und benutze ein Dreieck als Schablone, um aus Streifen 10 die 8 Ecken zu schneiden




Genäht wird natürlich mit einer NZG von 1/4"
Es geht immer so:
1. Runde (Hintergrund = hell) an das Mittelquadrat: nähen-bügeln-trimmen
2. Runde (bunt): nähen-bügeln-trimmen
3. Runde (hell): nähen-bügeln-trimmen
4. Runde (bunt): nähen-bügeln-trimmen
usw.
7. Runde (bunt!) = Ecken: nähen-bügeln-trimmen

Auf dem Pineapple Trim Tool gibt es weiße und schwarze Markierungen.
Die weißen Markierungen werden benutzt um die hellen Runden zu trimmen.
Die schwarzen Markierungen werden benutzt, um die bunten Runden zu trimmen.
Die erste Runde muss sehr exakt genäht werden, weil das Mittelquadrat oft als Anhaltspunkt für das Lineal gebraucht wird.
Die Streifen müssen (bis auf die Ecken am Schluß!) nicht über das Quadrat und später über die Streifen hinaus reichen.

Mittelquadrat und 1. Runde:
1. Runde
gerade Runde
helle (weiße) Runde



Trick:
Beim Trimmen der Runden mit ungerader Ziffer (Runde 1, Runde 3, usw) steht das Mittelquadrat "ungerade", d.h.  auf der Spitze.

Auf dem Pineapple Trim Tool gibt es ein weißes Quadrat, bei dem steht "Centering Square- Round1"
Das wird über das Mittelquadrat gelegt.
Es werden quasi die Ecken von den Hintergrundstreifen bis auf die NZG von 1/4" abgeschnitten.
Schneiden, Block drehen, neu anlegen,
schneiden, Block drehen, neu anlegen
bis alle vier Seiten getrimmt sind



Dann schaut das Teil so aus:



Jetzt  die nächste Runde annähen:
2. Runde
gerade Runde
bunte (schwarze) Runde




Trick:
Beim Trimmen von geraden Runden (Runde 2, Runde 4, usw. ) steht das Mittelquadrat gerade ;-)
Auf dem Pineapple Trim Tool gibt es ein schwarzes gestricheltes Kästchen, in dem steht "Centering Square- Round 2"
Das wird über das Mittelquadrat gelegt.



Bei den geraden Runden trimme ich immer gleich rechts und oben
und drehe mein Teil nur einmal



Dann schaut es so aus:



Und weiter:
3. Runde
ungerade Runde
helle (weiße) Runde



Ab jetzt kommt bei den ungeraden Runden die weiße durchgezogene Linie auf dem Lineal zum Einsatz auf der steht
"45° Angle Trim Line (Rounds 3, 5, 7)"
Diese Linie wird an der zuvorletzt genähten Nahtlinie angelegt. (im Bild senkrecht)
Die gestrichelten weißen Linien (im Bild waagrecht) rahmen das erste helle "Quadrat" ein
die durchgezogene weiße Linie dazwischen verläuft durch die Ecken des Mittelquadrates.
Im Prinzip trimmt man dadurch die bunten Streifen auf 1 1/4" Breite.
Auch hier muss das Lineal für jeden Schnitt neu angelegt werden.


Sorry, ich habe vergessen das getrimmte Teil zu fotografieren!


Jetzt kommt die
4. Runde:
gerade Runde
bunte (schwarze) Runde


An das Mittelquadrat angelegt wird das schwarze Quadrat des Lineals bei dem steht
"Centering Square- Round 4"
Diverse gestrichelte Linien können ebenfalls zur Kontrolle herangezogen werden.


Fertig getrimmt sieht es so aus:



Jetzt kommt die
5. Runde:
ungerade Runde
helle (weiße) Runde



Zum Trimmen wieder die durchgezogene weiße Linie des Pineapple Trim Tools verwenden



Getrimmt sieht es schon recht nach Ananas Block aus:


Beim 8" Block kommt jetzt die letzte Streifen Runde:
6. Runde:
gerade Runde
bunte (schwarze) Runde


Das schwarze gestrichelte Quadrat auf dem Lineal mit der Bezeichnung
"Centering Square- Round 6" über das Mittelquadrat legen
Und auch einige gestrichelte Linien im Auge behalten
und rechts und oben trimmen



Für die beiden anderen Seiten nehme ich jetzt tatsächlich das ganz normale große Quadrat zum zuschneiden.
Da soll ich nämlich schon die 8 1/2" Blockgröße haben!
Nur die Ecken fehlen halt.



Näht ihr aus anderen Stoffen, dann sollten die Streifen im Ananas Block eigentlich genau auf 1" fertige Breite kommen.
Dafür müsstet ihr die bunten Streifen nochmal extra trimmen (mit der weißen durchgezogenen Linie für die ungeraden Runden)
Ich habe vor meinem ersten Block die Anleitung sowie das englische Video Tutorial nur halb aufmerksam gelesen bzw. gesehen und nicht getrimmt. Der letzte Streifen ist breiter als die anderen und ich bin  mit meinem 1 3/4" breiten letzten Streifen für die Ecken gerade so auf die 8 1/2" hin gekommen.
So spare ich mir einen Arbeitsgang
(Den extra Streifen vor der Ecke finde ich eh unsinnig! Das geht doch auch  mit einem großen Dreieck...)



Und nun die Ecken!
Da müssen die NZG tatsächlich überstehen:



Auch beim letzten Trimmen benutze ich das normale große Quadrat von Creative Grids:

Und juhu, kaum vergeht eine Dreiviertelstunde, hat man auch schon einen schönen 8 1/2" Pineapple Block :-D



Und nach einiger Zeit dann auch viele:



Natürlich hat es einen Grund, warum ich zwei verschiedene Hintergrund Stoffe genommen habe.
Mein Layout für den den Pineapple Quilt verrate ich bald :-)

Gerne könnt ihr euch Materialien bei mir im Shop anschauen:
Pineapple Trim Tool
Creative Grids Lineal 12,5 x 12,5"
Ombre Confetti Fat Quarter Packung

Viel Spaß!
Verena























Kommentare:

  1. Ich liebe solche Helferlein! Wenn ich so ein Lineal bei dir kaufe,ist da auch eine Anleitung bei?
    Und das Fat Quarter Paket? Reicht das für einen größeren Quilt? Würdest du mir bitte per Mail antworten?? Ist auf meinem Blog hinterlegt. Ich vergesse nämlich meist nochmal im Blog nachzuschauen.

    Lieben Dank und Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Sieht bombe aus und diese ganzen Lineale sind schon toll, wenn man mit ihnen umzugehen weiß.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Verena,
    deine Ananasblöcke sehen spitzenäßig aus und der Quilt wird es auch. Ich mag das Muster zwar auch sehr gerne leiden, aber fand es auch, wie schon schreibst, ganz schön mühsam- mit dem ganzen anlegen, trimmen, anlegen, trimmen...
    Viel Spaß bei der Fortsetzung...

    LG KLaudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Meine zwei letzten Blöcke werde ich genießen :-)

      Löschen
  4. Ja der Pineapple fordert ganz schön, ist aber auch ein sehr attraktiver Block. Das Tutorial wirkt in der Gesamtheit erstmal verwirrend - so viele Schritte! Du hast es aber sehr deutlich auf Papier gebracht. Beim genauen Durcharbeiten erschließt sich alles bestimmt optimal und das Lineal braucht bestimmt erstmal eine gute Anleitung. Super sehen die Blöcke aus.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube der Post ist einfacher zu verstehen, wenn man tatsächlich mitnäht :-)

      Löschen