Dienstag, 11. Juli 2017

Nähprojekt für Kinder: Wimpelkette nähen

Ich liiiieeebe Wimpelketten!
Und sie sind recht einfach zu nähen!
Deshalb zeige ich hier mal meine Art, eine Wimpelkette aus Stoff zu nähen.




Da ich es für ein gutes Nähprojekt  für Kinder halte, werde ich sehr ausführlich die einzelnen Schritte beschreiben und euch duzen ;-)

Los geht's

Material:
(für eine Wimpelkette, die etwa 2 Meter lang ist plus je 25 cm Band am Anfang und Ende zum Binden)
3 verschiedene Baumwollstoffe 14 cm hoch und 1,1 Meter lang
2,5 Meter Baumwollschrägband

dünnen Karton, Lineal, Bleistift, Papierschere
Stoffmarkierstift oder weicher Bleistift
Stoffschere
wenn vorhanden: Rollschneider+Matte+Lineal
Nähmaschine, Nähfaden
Stecknadeln oder Stoffklammern
Bügeleisen
dicke Stricknadel oder Essstäbchen




Vorbereitung:
zuerst machst du dir aus dünnem Karton (zum Beispiel von einer Müslipackung oder einer alten Postkarte) eine Schablone für die Wimpel-Dreiecke.
- zeichne auf den Karton ein Rechteck von 15 Höhe und 14 cm Breite
- schneide das Rechteck mit der Papierschere aus
- mach an einer kurzen Seite einen Strich in der Mitte (bei 7,5 cm) und verbinde die gegenüberliegenden Ecken mit der Markierung
- schneide das Dreieck mit der Papierschere aus
-> das ist deine Schablone (die Nahtzugabe von 0,75 cm ist schon dabei)




Aufzeichnen:
- bügle deine Stoffe
- schneide daraus Streifen von 14 cm Höhe
   die Länge sollte ungefähr 1 oder 1,1  Meter sein
- falte einen Stoffstreifen zur Hälfte rechts auf rechts (die schönen Seiten des Stoffes schauen sich an, die Rückseite des Stoffes liegt oben
- lege deine Schablone auf den Stoffstreifen, so dass die Oberkante der Schablone an der Oberkante des Stoffstreifens liegt. Zeichne mit dem Stoffmarkierstift entlang der Seitenkanten der Schablone
- drehe die Schablone um, so dass die Oberkante der Schablone auf der Unterkante des Stoffstreifens liegt und eine Seitenkante der Schablone an der Markierung, die du gerade gemacht hast.
Nun musst du immer nur eine Seitenkante des Dreiecks markieren.
- drehe die Schablone immer hin und her und zeichne ein Dreieck nach dem anderen auf deinen Stoffstreifen, bis du am Ende angelangt bist (das werden etwa 6 Dreiecke)




Zuschneiden:
da du deinen Stoffstreifen rechts auf rechts zusammengelegt hast, schneidest du jetzt immer gleich zwei Lagen Stoff auf einmal!
- wenn du mit dem Rollschneider arbeitest:
lege dein Lineal an den Markierungslinien an und schneide die Dreiecke aus



- wenn du  mit der Schere schneidest:
stecke eine Stecknadel in die Mitte jedes Dreiecks und schneide die Dreiecke entlang der Linien mit der Schere aus




Wimpel nähen:
- fixiere deine Dreiecke entlang der Seitenkanten mit Stecknadeln oder Stoffklammern



- lege dein doppellagiges Stoff-Dreieck unter dein Nähfüßchen
du fängst an der Oberkante an und nähst erste eine Seitenkante bis zur Spitze
am Anfang der Naht nähst du drei Stiche vor, drei Sticke zurück und dann wieder vorwärts (Naht verriegeln), bis kurz vor die Spitze
- dann die Nähmaschinennadel in den Stoff stechen



das Nähfüßchen hochheben
und den Stoff drehen, so dass die Seitenkante des Stoff-Dreiecks wieder bündig zu deinem Nähfüßchen ist



- nähe weiter und bis zur Oberkante
dort wieder die Naht verriegeln, das heißt am Ende drei Stiche zurück und wieder drei Stiche vor nähen

Nun nähst du alle übrigen Wimpel.
Für eine Wimpelkette, die 2 Meter lang sein soll, brauchst du 16 Wimpel

Wenden:
- schneide die untere Spitze bis knapp vor die Nahtzugabe ab



- jetzt nimmst du einen Wimpel, fährst mit dem Daumen hinein bis zur Spitze,
legst deinen Mittelfinger von außen auf den Daumen und stülpst den Wimpel über deinen Mittelfinger
- damit die Spitze noch spitzer wird, nimmst du eine dicke Stricknadel oder ein Ess-Stäbchen und drückst von innen vorsichtig den Stoff nach außen





Bügeln:
damit der Wimpel schön flach wird, musst du die Seitenkanten noch ordentlich bügeln
- nimm wieder die Stricknadel und fahre von innen entlang der Naht von der Spitze bis zur Oberkante;
damit drückst du die Naht nach außen
- fahre mit dem Finger (oder dem Finger Presser oder der Rollwalze) entlang der Naht, damit sie schon mal vorgeplättet ist



- mach das selbe mit der anderen Seitennaht
- bügle deinen Wimpel

Trimmen:
nun siehst du, dass an der Oberkante zwei kleine Stoffstückchen von der Nahtzugabe hervorschauen
die scheidest du sehr vorsichtig mit der Stoffschere bündig zur Oberkante des Wimpels ab (nicht in den Wimpel schneiden!)

Aufnähen:
- bügle dein Schrägband der Länge nach, so dass die offenen Kanten versteckt sind



- falte den Streifen wieder auseinander
- markiere von einem Ende des Schrägbandes 25 cm
dort fängst du an, den ersten Wimpel aufzulegen
- die Spitze des Wimpels zeigt nach links
lege die Oberkante des Wimpels in die Mitte des Schrägbandes
- fixiere den Wimpel mit Stecknadeln oder Stoffklammern auf dem Schrägband
- lege den nächsten Wimpel auf das Schrägband, so dass sich die Spitzen der Oberkanten berühren
und fixiere ihn



- mach das mit allen übrigen Wimpeln
- nun nähst du einfach die Wimpel auf dem Schrägband fest
schön schaut es aus, wenn dein Faden die gleiche Farbe wie dein Schrägband hat (dann sieht man es auch nicht so, wenn die Naht nicht so gerade ist ;-)  )



- klappe das Schrägband zusammen, so dass die Oberkanten der Wimpel darin versteckt sind
- wenn du Stoffklammern hast, dann kannst du das so fixieren (Stecknadeln funktionieren da nicht  gut. Wenn du keine Stoffklammern hast,  dann hältst du das Schrägband einfach beim Nähen mit den Fingern in Position)
- nähe das Schrägband vom Anfang bis zum Ende zusammen



Juhu, du hast eine Wimpelkette genäht!

Sei stolz und freu dich :-)

Habt Spaß!
Verena

Einkauftipps:
Nähpackung für eine Wimpelkette
Baumwollstoffe
Stoffklammern
kleines Rollschneider-Set
Nahtausstreicher
Rollwalze


Verlinkt mit HOT und CreaDienstag


Kommentare:

  1. Hallo Verean,

    die Wimpelkette sieht toll aus...in schönen FArben und Stoffen....sowas lieben die Kleinen besonders. Ich habe vor ein paar Jahre auch mal eine zur Geburt genäht.

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr ausführliche und gute Erklärung mit einem so schönem Ergebnis!! Danke.
    Lg Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht so hübsch aus! Ich wollte eine solche Kette schon immer mal für meinen Balkon nähen. Und wenn das so kinderleicht ist … Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein schönes ausführliches Kinderprojekt. Das ist das richtige Sommerferien-Schmankerl für motivierte Kinder. Mal sehen, ob ich jemanden überreden kann ...
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Verena,
    deine Anleitung ist wirklich großartig!! Jetzt weiss ich, was ich bei meiner letzten Wimpelkette "falsch" gemacht hab: Ich hab die Spitze nie abgeschnitten, deshalb sah das immer so komisch aus. Vielen lieben Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast...
    Viele liebe Grüße
    Jeanne
    P.S. und ich muss schauen, wo ich eine solche Schneidmatte herbekomme; die suche ich schon so lange!!...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jeanne,
      vielen Dank! Das mache ich gerne :-)
      Ja, manchmal braucht es nur einen kleinen Hinweis und schon sehen die Dinge anders aus.
      (Du kannst gerne in meinem Shop mein Angebot an Schneidematten anschauen ;-) )

      Löschen