Freitag, 9. Dezember 2016

Matilda's Wollvlies - Test

Manchmal bin ich ja etwas zickig, wenn Material das ich mag, sich ändert oder für mich nicht mehr zu beziehen ist...
So ging es mir mit Woll-Vlies.
Den ersten Quilt mit Woll-Vlies habe ich wohl vor 15 Jahren gemacht. Das kam aus Amerika, hatte einen mittleren Bausch, war schön zu verarbeiten und der Quilt war nach vielen vielen Malen in der Waschmaschine immer noch super kuschelig. Das habe ich geliebt!
Dann kam das Woll-Vlies aus Frankreich. Oh, das war dick! Ich war erst sehr skeptisch. Aber auch das war ganz gut zu quilten und die Patchworkdecken sehr schön warm! Zu Waschen ist es auch gut- wenn man den Quilt erst mal in die Waschmaschine gestopft hatte! Das Vlies habe ich in München wirklich sehr gerne verkauft.
Nun bin ich ja Fan von Vlieseline-Freudenberg: deutsche Firma, gute Produkte, alles was ich brauche, warum in die Ferne schweifen...
Das einzige, was sie nicht hinbekommen ist Woll-Vlies!
Als dann mein Großhändler mit einem Woll-Vlies aus Australien daher kam, habe ich gesagt: "OK, ich probiere es, aber wehe es ist nicht gut!" (Schließlich habe ich hohe Ansprüche und der Preis ist auch nicht ohne!)

Na dann los mit dem Test:
Matilda's Pure Wool kommt  auf der Rolle mit einer Breite von 2,4 m.
Das finde ich schon mal gut: Schön breit und man kann nur so viel haben, wie man braucht!
Es ist eher dünn. So 3 bis 4 mm. Ähnlich wie reines Baumwollvlies.
Aber es ist leichter als Baumwollvlies.
Der erste Griff ist "hm, könnte irgendwie kuscheliger sein!".
Da ich erst mal die Wascheigenschaften testen wollte, bevor ich einen ganzen Quilt daraus mache, habe ich nur ein 70 x 70 Stoffsandwich gemacht und im Abstand von 15 cm Rauten abgesteppt. (Ich habe mal einen Quilt gesehen, dessen Wollvlies sich beim Waschen verfilzt uns zusammengezogen hatte- Horror!!).



Dann ab damit in die Waschmaschine: 40° Wollwaschgang, Wollwaschmittel, 1000 Umdrehungen Schleudern.
Ich habe auch einen Streifen Wollvlies blank mit in die Waschine gegeben. Nur mal zum Probieren was passiert, wenn man es ruppig behandelt...
Und....
....ha! Sehr cool! Es wird super! :-)
Matilda's Wollvlies schrumpft nicht, klumpt nicht, filzt nicht! Es wird sogar noch etwas fluffiger! Richtig kuschelig! Sogar das blanke Stück Vlies kam einwandfrei wieder aus der Maschine! (trotzdem würde ich es für größere Stücke nicht empfehlen)
Links gewaschen, rechts ungewaschen:



Das wird mein neues Lieblings-Vlies!
Ich finde, Vlies aus Wolle ist am anschmiegsamsten, kuscheligsten,  gibt die Körperwärme sofort zurück und macht somit am schnellsten warm und ist so schön leicht.
Das mag ich!

Das einzige, was einen daran hindern könnte, in jeden Quilt Wolle rein zu machen ist der Preis...
Es ist halt einfach nicht das billigste. Aber zumindest jeder aus der Familie sollte einen Quilt mit Wollvlies haben ;-)



Jetzt hoffe ich, dass ich ein paar von euch mit meiner Begeisterung angesteckt habe!
Ich wünsche euch ein wundervolles, zauberhaftes, kuscheliges Adventswochenende!

(Das Wollvlies habe ich übers Wochenende zum Einführungspreis im Shop- hier)

Kommentare:

  1. Hallo Verena,
    dein Testergebnis hört sich gut an. Ich hab noch nie Wollvlies verwendet, hauptsächlich weil ich vor dem Verfilzen Angst hatte. Hast du die Teile im Trockner getrocknet? Icn hab noch ein Top bereit und werde mit auf deinem Shop melden.
    LG este

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Verena,
    der Testbericht liest sich klasse. Ich habe schon einen Quilt mit Wollvlies gearbeitet - und ihn dann, trotz Warnung auf der Packung - im Trockner getrocknet. So sah mein Quilt dann auch aus... Seitdem mache ich um Wollvlies einen leichten Bogen.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  3. Das nenne ich mal einen kundenfreundlichen Shop, der seine Vliese erst mal auf Tauglichkeit testet! Danke, Verena! Wenn ich nicht noch 3 Packungen Wollvlies hier hätte (das aus Frankreich, das sich beim Waschen so unschön verfilzt :-() würde ich sofort bei dir zuschlagen. Aber wie gut zu wissen, dass ich bei dir nun mein Lieblings- = Wollvlies nachkaufen kann und sich das dann nicht verfilzt.

    AntwortenLöschen
  4. Ha, das ist ja perfekt getestet! Ich habe noch nie Wollvlies verwendet, könnte da aber glatt in Versuchung kommen :-)

    AntwortenLöschen