Donnerstag, 20. Juni 2013

Flügel für Mani

Vorletztes Wochenende war ich auf dem 24 Stunden Schießen in Appersdorf.

(Für die, die es wissen wollen. Man ist in einer Manschafft mit 5 Leuten. Jeder muss 300 Schuß machen. Der Schießstand der Mannschaft muss die ganzen 24 Stunden ununterbrochen belegt sein. Also man schießt vielleicht eine Stunde und hat dann vier Pause und dann schießt man wieder. Ich habe mich lange überreden lassen, bis ich zugesagt hatte, aber- hat voll Spaß gemacht. (Naja, um drei Uhr nachts den Wecker auf halb fünf stellen, weil man um fünf schießen muss, war schon hart...) Es wurden 37000 Schuß abgegeben und ich hab den besten gemacht!! Einen 2,6 Teiler! Außerdem wurde meine Mannschaft dritte von 14)

Und weil mein eigentliches (geliehenes) Gewehr eines zum Spannen ist, was für eine Aktion wie diese recht anstrengend ist, hat mir ein anderer Schützenkumpel sein schickes Tesro mit Luftdruckkartusche geliehen :-)
Und das hat so Spaß gemacht!
Und ich habe meinen besten Schuß ever damit gemacht!
Und dafür bekommt er natürlich was genäht!

Weil er oft von Nackenschmerzen geplagt ist -und vielleicht für's nächste 24 Stunden Schießen- habe ich ihm ein Flügelkissen gemacht.



Ich steh ja grad auf Kreise, deshalb lag was Zielscheibenmäßiges nahe.



Zur Auflockerung, und weil ich es mal probieren wollte, habe ich schwarze Linien wild drumrum gequilted.
Naja, eine Überlegung waren auch konzetrische Kreise. Aber die hätten sehr exakt sein müssen, und das habe ich mich nicht getraut.

Die Rückseite ist ein Parson Gray Stoff, der meiner Mutter beim Hosen Nähen fürs Kind übrig geblieben ist.
Der kam gerade recht!





Und weil ich heute eh schon beim Angeben bin und weil ich gestern so ein schönes Foto von meinem Pferd gemacht bekommen habe....
...kommt hier noch ein Sommer-Pferde-Angeber-Foto!



Juhu!

Kommentare:

  1. juhu!! Glückwunsch zu deinem Super-Schuß mit dem tollen Gewehr :-) Was du für Sachen machst..
    Und dein Pferd sieht ja echt wie aus dem Bilderbuch aus, habt ihr dafür lange geübt??

    AntwortenLöschen
  2. Danke!
    So lange haben wir nicht geübt- sie hat es recht schnell kapiert. Und sie ist einfach so freundlich und macht es auf mein Kommando! Was man auf dem Foto nicht sieht: sie kann ihr rechtes Bein aufgrund einer alten Verletzung nicht richtig abbiegen (verknöchertes Karpalgelenk) und ich kann sie nicht reiten. Deshalb machen wir halt solche Sachen...

    AntwortenLöschen