Montag, 8. August 2016

Wimpelketten - Rausch

Letzte Woche habe ich es wirklich übertrieben: mit Ecken für Wimpelketten nähen!
Es hat ja lange gedauert, bis ich meine erste Wimpelkette in Angriff genommen habe.
Das war jahrelang ein "ach, dass muss ich un-be-dingt mal machen" Ding!
Aber jetzt!
Ich habe nämlich festgestellt, dass sich Wimpel wirklich gut eigenen, um Stoffe aus der Kiste zu verbrauchen!
Angefangen habe ich mit meinen Jan Mullen Stoffen.
Kennt die noch jemand?
Vor 12 Jahren war Jan Mullen (eine Australierin) total in!
Sie hat Bücher und Schnitte mit freier Schneidetechnik geschrieben- das ist ja jetzt auch wieder im kommen.
(den Trend muß ich nicht mitmachen- das habe ich vor 12 Jahren schon erledigt ;-)   )
Ich weiß noch, wie meine damalige Chefin mir zu Weihnachten ein riesiges Fat Quarter Bündel mit Jan Mullen Stoffen geschenkt hat! Es war mein erstes! Ich schwebte auf Wolke sieben!
In einer großen Decke, die über meinem Sessel liegt, habe ich unter anderem ihre Stoffe verarbeitet.
Ein paar passten nie so in mein Farbschema, aber weggeben wollte ich sie auch nicht.
Aber als Wimpel finde ich sie super!



Ich habe gaaanz viele Stofe zu 14 cm Streifen geschnitten, mir eine Pappschablone gemacht und die Streifen zu Dreiecken geschnitten.
(Das ist ein Ausschnitt aus der dritten Charge)



Genäht, genäht, genäht



Auf dem Balkon Ecken getrimmt und gewendet



Vor dem Fernseher gebügelt



und sortiert


(ah, bei der ersten Runde habe ich die Ecken erst vor dem Zusammennähen getrimmt- das fand ich so lästig, dass ich es dann lieber vor dem Wenden schon erledigt habe)
Ich habe die Wimpel einfach in ein Schrägband eingenäht. Zweimal abgesteppt sollte das stabil genug sein, habe ich mir gedacht... (und es ist so einfach!).
Vom meiner langen Wimpelkette habe ich leider nur ein lausiges Foto:
(Das war vor Beginn des Polterabends. Oh, wir haben auch so schöne genähte Sachen bekommen- die zeige ich die Woche noch! Die Hochzeit ist dann am Wochenende)



So, jetzt habe ich noch ungefähr 200 Wimpel in einem Schuhkarton und 200 Meter Stoffstreifen, die auch Wimpel werden können... ;-)
Den Rest des Jahres verschenke ich zu jeder Gelegenheit Wimpelketten!!

Kommentare:

  1. Liebe Verena,
    herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit, alles Gute für Euch !!!
    Und super tolle Wimpelketten... den gelben Stoff mit den Punkten hatte ich auch mal in meinem Stash und der lebt auch noch in einem meiner Quilts ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, e i n e Wimpelkette steht auch noch auf meiner to-do-Liste. Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit!
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  3. Lach, den Rest des Jahres verschenkst du Wimpelketten...... du könntest mir gerade eine zuschicken, ich bin auch schon ewig daran mir eine zu nähen!
    Herzlichen Glückwunsch und alles gute für die gem. Zukunft!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Eine super Wimpelkette hast Du gemacht, das kann ich mir auch vorstellen, dass das richtig Spaß macht! Sollte ich auch mal machen ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Verena,
    mit den tollen Wimpelketten für den Polterabend kündigt sich ja ein ganz besonders schönes Fest an. Ich freu mich mit dir. Und super finde ich es, so einen umfangreichen Vorrat an Wimpelketten zu haben. Sollte ich auch mal in Angriff nehmen, ist immer dekorativ. Sehr selten hat jemand aber so schöne selbstgenähte.
    LG este

    AntwortenLöschen