Donnerstag, 2. Februar 2017

Tipps und Tricks für Quilter - Half Square Triangles trimmen

Noch ein kleiner aber womöglich hilfreicher Nachtrag für Patchwork-Einsteiger zu den Half-Square-Triangles:
Hundertmal habe ich meinem Post "Half-Square-Triangles nähen" was von trimmen (= zurechtschneiden) geschrieben.
Jetzt kam die Frage auf: "Ja, wie denn?!"

Also hier noch ein paar Bildchen :-)

Du brauchst ein Lineal mit 45° Winkel. Am besten ein quadratisches, bei dem die Diagonale eingezeichnet ist.
Das legst su so auf dein HST, dass die Diagonale vom Lineal genau auf der Diagonalen von deinem HST liegt.
Meistens ist das HST um mindestens 1/4 inch größer, als es sein muss.
Beim Anlegen achtest du darauf, dass du etwas mehr als deine fertige Größe (hier will ich 4 1/2 inch haben) übrig bleibt, wenn du die ersten beiden Kanten zurecht geschnitten hast.
(siehe roter Pfeil)




Ich habe 4 3/4 inch übrig.



Nund drehst du dein HST um 180° um, so dass du die anderen beiden Kanten bequem schneiden kannst.
(praktisch mit Drehplatte ;-)  )

Lege wieder die Diagonale vom Lineal genau auf die Diagonale vom HST und positioniere es so, dass dein HST bei deiner gewünschten Größe liegt.
(Ich will 4 1/2 inch, siehe Pfeil)


Nun schneidest du die beiden Kanten ab und - juhu- hast ein fertig getrimmtes HST!


Etwas schneller geht das Ganze, wenn du glücklicher Besitzer eines Bloc Loc Lineals bist.
Dann musst du dein Lineal nämlich nur einmal ansetzen:
Die Nahtzugabe muß hier in eine Richtung gebügelt werden.
Bei meinem Block liegt die Nahtzugabe in Richtung pink farbenem Stoff.
Lege dein HST so hin, dass die Nahtzugabe nach unten zeigt und die Diagonale von links unten nach rechts oben.
Dann legst du das Bloc Loc Lineal so auf, dass du das "Bloc Loc" lesen kannst und "rastest" es an der Nahtzugabe ein.
Prüfen, ob genug "Rest" an den anderen Kanten übrig bleibt und die beiden Kanten schneiden.



Dann drehst du das ganze, ohne das Lineal abzunehmen
und rutscht dein Bloc Loc an der eingerasteten Nahtzugabe nach unten bis du bei deiner gewünschten Größe bist (voll genial!)
und schneidest die beiden übrigen Kanten ab!


Du hast weder ein quadratisches Lineal, noch ein Bloc Loc?
Nicht so schlimm, macht nur mehr Arbeit!
Da schneidest du nämlich einfach eine Kante nach der anderen:
Du legst das LIneal mit der 45° Linie (siehe gelber Pfeil und rote Pfeile) an die Diagonale deines HST.
Du prüfst, ob du bei Schnitt 1 und 2 noch genug "Rest" übrig hast (siehe grüner Pfeil).
Dann drehst du dein HST, legst an, schneidest usw., bis du alle vier Kanten getrimmt hast!



So, ich hoffe, das hilft erstmal!
Ansonsten meldet euch einfach nochmal!

Habt Spaß
Verena

LInks:
Bloc Loc bei Dorthe
Bloc Loc bei mir
Drehplatte bei mir
Stoffe bei Andrea

Kommentare:

  1. Danke für diesen sehr hilfreichen Post!

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Jaaaa - genau das habe ich mich gefragt und mich nicht getraut zu fragen, weil ich dachte das weiß außer mir jeder :-).
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Auch für mich als erfahrene Quilterin ein wertvoller Post, denn den Trick mit dem Bloc Loc Lineal kannte ich noch nicht. Danke dir!
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Verena,
    sehr anschaulich erklärt und bebildert. Danke dafür!
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die tolle Ergänzung zu den HSTs. Auch wenn man meint, das alles schon zu wissen, ist es immer hilfreich nochmal nachzulesen und es zu vertiefen. Danke auch für die gute Erklärung zum Bloc Loc, da nistet sich doch so was wie "haben-wollen" bei mir ein.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  6. Das Bloc Loc ist g.... ähem einfach ja... klasse! :-) Generelles Zuschneiden geht damit auch super. Ich bin froh, dass ich es damals bei Dir bestellte.
    LG Jara

    AntwortenLöschen
  7. Oh je, ich sehe schon, was ich mir noch kaufen sollte. Aber im Moment versuche ich erst mal so zurecht zu kommen. Vielen Dank für deinen Hilfreichen Post.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Diese BlocLocLineal sind klasse! Die stehen auf meine Wunschliste ganz weit oben!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Verena,
    ein ganz großes Lob, für die ausführliche Anleitung. Und auch dafür, dass ihr SOFORT zur Stelle seid, wenn Fragen auftauchen. Die Zeit, die ihr euch für diesen Quilt Along nehmt, kann niemand ermessen.
    Vielen Dank nochmal und
    liebe Grüße
    Angie

    AntwortenLöschen
  10. Ja toll, das ist jetzt das Tüpfelchen auf dem i dazu! lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  11. Vielen Dank für die super Erklärung!

    Hast du vielleicht auch noch einen Tipp, wie man vorgeht, wenn man zwei HSTs bzw. ein HST und ein Stoffstück zusammennäht, dann 3 oder vier Dreiecke im Quadrat hat und diese trimmen muss? Da läuft man leider Gefahr so zu trimmen, dass die Dreiecke am Ende unterschiedlich groß sind. Gibt es einen Trick, um das zu vermeiden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst die HSTs auf jeden Fall vor dem Zusammennähen trimmen! Dann sollte es passen. Eigentlich ist mir das noch nie über den Weg gelaufen, dass ich nachher nochmal trimmen muss...
      Wenn du magst, schicke mir ein Foto, was du meinst!

      Löschen
    2. Vielleicht war das der Fehler, dass ich erst die HSTs hätte trimmen sollen. Werde ich mir für die Zukunft merken. Vielen Dank für den Tipp.

      Löschen