Mittwoch, 26. April 2017

Moderner Block mit dem Dresden Plate Ruler

Achtung. jetzt kommt ein Blog Post "Verena voll in Fahrt" ;-)



Mit viel Begeisterung, weil  voller "Lieblings..."
Lieblingslineal
Lieblinsmatte
Lieblingsblock
Lieblingsstoff
und überhaupt!

Dass der 6Köpfe-12Blöcke Dresden Plate Ruler  momentan mein Lieblingslineal ist, ist ja eh klar
(Habt ihr die coolen Kissen von Andrea gesehen?! Aus lauter Tumbler Blöcken!)
Meines habe ich für dieses Projekt voll präpariert:
Auf der Rückseite sind Anti-Rutsch-Klebepunkte
und auf der Vorderseite Punktemarkierungen für die großen Blades
und Kreuzmarkierungen für die kleinen Blades, die ich geschnitten habe.
Die Markierungen habe ich mit wasserfestem Folienstift aufgemalt, den ich mit Nagellackentferner wieder weg machen kann, ohne dass es dem Acryl schadet.




Zum Lieblingsblock: Den klassischen Dresden Plate Block finde ich schon ganz nett...
... aber so richtig klasse finde ich die Variante, bei der jeder zweite Blade aus Hintergrundstoff gemacht wird, so dass der Block windmühlenartig aussieht!
Hier habe ich mal ein paar auf einem Pinterest Board zusammengestellt.
Besonders angetan hat es mir dieser Quilt von Nancy Ziemann, der verschiedene unifarbene Hintergrundsflächen hat. Der Hit!
Da ich leider keine Zeit für einen großen Quilt hatte, habe ich mich für einen Tischläufer entschieden. Sowas kann wenigstens die nötige Länge für ein oder zwei Farbwechsel aufbringen ;-)
Ich habe zwei petrolfarbene Stücke von 13,5 x 13,5 inch und ein türkises Stück von 13,5 x 22 inch zu einer Grundfläche zusammengesetzt.
Darauf kommen zwei große und drei kleine Dresdner Kreise.
Damit der Effekt so ähnlich rauskommt wie hier gezeigt, ist es wichtig unifarbene oder fast unifarbene Stoffe als Hintergrund zu verwenden.

Bei den "bunten" Blades könnt ihr euch austoben.
Ich habe mich für meinen momentanen absoluten "da könnte ich mich reinsetzen" Lieblingsstoff entschieden:
"Kurija and Star" Motivstoff von Cotton and Steel.

Lieblingsmatte: Ja, und die seht ihr auch auf fast jedem meiner Schneide-Fotos: Die Drehbare Schneidematte!
Die ist einfach genial, wenn man kleine Sachen schneidet, wenn man Foundation Paper Piecing (nähen auf Papier)  macht oder wenn man mit dem Dresden Plate Ruler einzelne Blades schneidet, wie es Andrea in ihrem April-Tutorial zeigt und auch Dorthe bei ihrem Scrappy Dresdner Teller.
Für mich war sie hier super hilfreich, weil ich aus meinem Streifen nicht effektiv ein Blade nach dem anderen geschnitten habe - wofür ich einfach nur das Linal gedreht hätte und die Schnittkante immer auf der rechten Seite gehabt hätte- sondern ich habe mir Motive ausgesucht und deshalb musste ich immer rechts und links vom Lineal schneiden.
Aber mit drehbarer Matte schneide ich eben einmal rechts, lasse Lineal und Stoff liegen, wie sie sind, drehe die Matte und kann dann wieder gefahrlos auf meiner rechten (rechtshänder) Seite schneiden :-)

Und jetzt mal in Zahlen:
Für die großen Kreise schneidet ihr zunächst Streifen von 4 inch Breite.
Das Dresden Plate Lineal setzt ihr an zwischen der 3/4 und der 4 3/4 inch Markierung.
Von Motivstoff und Hintergrundstoff je 16 Blades schneiden.


Für die kleinen Kreise schneidet ihr zunächst Streifen von 3  inch.
Den Dresden Plate Ruler setzt ihr an zwischen 1/4  und 3 1/4 inch.
Vom Motivstoff 24 Blades
vom hellen Hintergrundstoff  8 Blades
und vom dunklen Hintergrundstoff 16 Blades schneiden.


Die Enden der Blades werden nicht spitz gemacht, sondern bleiben stumpf.
Da ich sie mit der Nähmaschine applizieren wollte, habe ich sie vor dem zusammennähen um 1/4 inch nach links umgebückt, mit Klebestift festgeklebt und dann erst (wie bei Andrea beschrieben) zusammengenäht.
Wer mit der Hand appliziert, kann die Außenkanten zunächst einfach lassen wie sie sind und erst beim Applizieren umbücken.
Immer abwechselnd ein Hintergrundstoff und ein Motivstoff zusammennähen.



So macht ihr die ganzen Kreise.
Die appliziert ihr dann auf den Untergrund-Stoff.
Wer mit der Maschine näht und die Kanten umgebückt hat, der wird sehen, dass kleine Dreiecke von der Nahtzugabe über den Rand des Kreises hinaus stehen. Die stopft ihr einfach mit einer Nadel unter, wenn ihr an der jeweiligen Stelle seid.



Dann braucht ihr nur noch quilten und ein Binding anbringen und euch freuen!





Weitere super schöne Variationen mit dem 6 Köpfe Dresden Plate Ruler könnt ihr jetzt schon bei Gesine sehen und am Samstag dann bei Nadra.

Und bei dem ganzen "schau hier, schau da", weiß ich manchmal gar nicht mehr, was wo ist, deshalb habe ich jetzt auch mal alles zusammen geschrieben und auf eine 6Köpfe-12Blöcke Link-Seite gepackt!
Ich mag Ordnung :-)

Habt ihr Lust, da Lineal auszuprobieren? Wenn ihr es noch nicht habt, könnt ihr bei Dorthe, Andrea oder bei mir eines kaufen.
Und nicht nur wir Köpfe freuen uns ganz arg, wenn ihr Bilder von euren Dresden Plate (Variationen) auf facebook, flickr, Instagram oder auf euren Blogs zeigt!

Habt Spaß!
Verena


Links:
Anti-Rutsch-Klebepunkte für Lineale
Drehbare Schneidmatte
Motivstoff von Cotton and Steel
Klebestift Aqua-Fixiermarker

Freitag, 21. April 2017

6Köpfe-12Blöcke April- Dresden Plate Block - einfach bunt

Noch ist er ja nicht ganz rum aber-
mann, was war der April für ein Monat!!

Angefangen hat er mit unserem Besuch auf der h+h in Köln, wo ich tatsächlich alle "Köpfe", die ich noch nicht kannte (Dorthe, Gesine, Nadra und Katharina) persönlich kennen gelernt habe! Was für eine Freude!
Und dann das Treffen mit Philipp, der uns die super schicken, super praktischen einfach genialen Dresden Plate Lineale im 6Köpfe-12Blöcke Design überreicht hat.
Die waren bei uns Ladenmädels sogleich im Shop und schwuppdiwupp ganz schnell wieder ausverkauft!
Puh, da war die Osterpause auch mal ganz gut.
Wobei ich da ganz fleißig an der Nähmaschine war, um einen Quilt für ein deutsches Patchwork-Magazin zu nähen (- oh, der wird so schön :-)  ).
Und überhaupt waren ganz viele fleißig und ich habe schon die allerschönsten Dresden Plate Blocks gesehen!
Bei Andrea , die die sehr ausführliche und absolut anfängerfreundliche Anleitung für den Block gemacht hat, gibt es die Linky-Party, wo ihr euch frohgemut durch bunte Blogs lesen könnt!

Tja- und hier ist der meine:




Ok, mein Kreis ist eher organisch als grafisch...
...und ich gehöre zu der Sorte, die möglichst wenig mit der Hand näht...
Zum Glück gibt es "unsichtbares" Nähgarn ;-)



Ich bin ja immer mal wieder von meiner Stoffauswahl überrascht, die ich zu Anfang gemacht habe: so pastellig! so viel rosa!
Da muß ich echt aufpassen, dass die Farben auch alle in meinen Blöcken auftauchen!
Das sind meine vier zusammen.



Gefällt mir ganz gut soweit!
Nächsten Monat ist ja Katharina dran- freut ihr auch auch schon?!

Dorthe zeigt auf ihrem Blog einen Scrappy Dresden Plate Block.
Gesine wird am Samstag was lustiges mit dem Dresden Plate Lineal gemacht haben,
Anfang nächster Woche dann Andrea und ich.
Das Wochenende drauf zeigt euch Nadra dann noch was Schönes.
Die Stoffauswahl für mein Projekt habe ich schon mal  :-)



Schönes Wochenende
und
Habt Spaß!

Verena

links:
Andreas Post mit Linky Party!
das Dresden Plate Lineal könnt ihr kaufen
bei Andrea
bei Dorthe
bei mir


Samstag, 8. April 2017

Stargazer Quilt with Dreamer Fabrics




So here comes the tutorial for the Stargazer Quilt made from Carrie Bloomstons "Dreamer Collection" :-)
A few more photos of the quilt can be found here.

Hier kommt die Anleitung für den Stargazer Quilt, den ich aus Carrie Bloomstons "Dreamer Collection" gemacht habe :-)
In einem früheren Blog Post gibt es mehr Fotos davon.

Those beautiful fabrics are already availale in US stores (we have to wait a few more weeks).
Like the quilt I made for Carrie last year with "Story Collection", the Stargazer Quilt is made with 60 degree angles and with the help of Jaybird Quilts "Hex N More" and "Super Sidekick" rulers.

My tutorial is basically about how to construct the trianlge pieces of the quilt.
Julie Herman of Jaybird Quilts has great tutorials about cutting and piecing 60 degree angles on her blog (klick here) ! 
After every step always carefully press the seams open and cut off the "dog ears".
Are you familir with the Hex N More Ruler? Than it should just be fun for you, piecing the Stargazer Quilt! :-)

size: about 60 x 60"

Material needed:
background fabric: 4 yard
yellow: 42572-7 : 1 yard
bees: 42568-5: 1/3 yard
crosses magenta: 42573-6: 1/4 yard
crosses red: 42573-9: 1/4 yard
pink arrows: 42574-8: 1/4 yard
blue: 42572-1: 1/4 yard
multi: 42575-x: 1/8 yard
  

Sew:
stars:
from the yellow fabric
to have the stipe pattern of the fabric in the direction show,, 
allign the 30° mark of your ruler to the selvage and cut off about 3 inches of the fabric endge.
Use this cutting line for a start to cut your strips. 


Cut about 6 strips of 2,5 inch 
with the Super Sidekick Ruler cut 108 diamonds
from the background fabric: 
cut 10 strips  2,5" 
with the Hex N More Ruler cut 216 triangles 



Sew one triangle to the left corner of a diamond.
Press seams open.
Sew another triangle to the other side (of the sharp corner) of the diamond.



Make 108 of those units



Sew together two of those units to make 36 pairs.
And join one more piece to make the half of a star.


Sew together two of those to make 18 stars.



From the background fabric cut 12 rectangles 1,5 x 5,5"
Sew those rectangle to one side of 12 of your stars.



Align the Hex N More Ruler to the right side of your star unit and trim off the excess fabric



Flip the star over to the wrong side and trim the other side.



From the background fabric cut strips 2,5"
With the Hex N More Ruler cut 12 Half Hexagons using the 4 1/2" marking lines



Sew the Half Hexagons to the opposite side of the strips you just sewed on.



for star units 1:
From the background fabric cut strips 6,5"
With the Super Sidekick Ruler cut 12 triangles (big triangles)
From the background fabric cut strips 5,5"
With the Super Sidekick Ruler cut 12 triangles (small triangles)

for star unit 1a:
Place the star unit with the wide strip (half hexagon) facing upwards (blue arrow) and the narrow strip facing downwards.
Sew one big triangle to the upper left corner and one small triangle to the lower right corner of your star unit.



for star unit 1b:
Place the star unit with the wide strip facing upwards (blue arrow) and the narrow strip facing downswards.
Sew one big triangle to the upper right corner and one small triangle to the lower left corner of your star unit.
Set aside.


for star units 2:
From the background fabric cut strips 4,5".
With the Super Sidekick Ruler cut 18 triangles.
From 6 of those triangles cut off one tip at 3,5" like shown in the picture.



Sew the long sides of those triangles to one side of the 6 remaining star units.



Sew two of the untrimmed triangles to the star unit as shown in the picture.

-> star unit 2

Assemble your star units like this:
1a - 2 - 1b



Set aside.

Hexagon border:
From the background fabric cut: 3 strips 1,5"
With the Hex N More Ruler subcut into 96 triangles.
From the bees fabric cut: 3 strips 2,5"
With the Hex N More Ruler subcut into 48 hexagons.




Sew two triangles to two opposite sides of the haxagon.
Make 42 of this units A.

Sew two triangles to two upper sides of the hexagon.
Make 6 of those units B.



Sew together 7 of the A units to a row.
Attach a B unit to the right end of the row.
Aake 6 of those rows.
Set aside.




Triangle Row:
From the magenta crosses fabric cut 2 strips 2,5"
With the Hex N More Ruler subcut into 42 triangles.
From the red crosses fabric cut 2 strips 2,5"
With the Hex N More Ruler subcut into 36 triangles.



Sew the triangles together to rows, starting and ending with a magenta triangle.
Make 6 of those rows.
Set aside.




Jewel row:
From the background fabric cut 2 strips 1,5"
With the Hex N More Ruler subcut into 36 triangles (= small triangles).
From the background fabric cut 2 strips 2,5"
With the Hex N More Ruler subcut into 24 triangles (= large trianlges).
From the pink fabric cut 6 strips 1,5" (I did fussy cutting - the arrows in the middle of the strip).
With the Hex N More Ruler subcut into 30 jewels.




Sew 30 of the small triangles to the upper left corner of the diamonds.
Sew the large triangles to the opposite side of 24 of the diamonds (A units).
Sew the remaining 6 small triangles to the upper right corner of the remaining 6 diamonds (B units).



Sew 4 of the A units together to a row.
Align a B unit to the right end of the row.
Make 6 of those rows.
Set aside.



Diamond row:
From the background fabric cut 3 strips 1,5"
With the Hex N More Ruler subcut into 72 triangles.
From the blue fabric start cutting strips as you did for the yellow fabric.
Cut 2 strips 1,5"
With the Super Sidekick Ruler subcut into 36 diamonds.



Sew 36 of the triangles to the upper left corner of the diamonds.
Sew 30 of the trianlges to the opposite side of 30 triangles ( unit A).
Sew the six remaining trianlges to the upper right side of the remaining 6 triangles (unit B).



Sew 5 A units together to a row.
Align the B unit to the right end of the row.
Make 6 of those rows.
Set aside.



Middle:
For the very middle I sewed together some leftover strips to get one strip 4,5" high and 30" long
With the Hex N More Ruler subcut into 12 triangles 4,5"
Use every other of those triangles (wich look the same).
Set aside.

Now join all the rows together to make 6 large traingles:
Sew the hexagon row to the star unit.



From the background fabric cut 1,5" strips .
Sew the strip to the hexagon row.
With your Super Sidekick Ruler trim the edges.



Join the triangle row.



Sew on a background strip, trim
and join the jewel row.



Sew on a background strip, trim
and join the diamond row.



Sew on a background strip, trim
and join the triangle for the very middle!
Yay!
Now you can sew together your large triangles to make a large hexagon.

From the background fabric cut 2 rectangles (half the lenght x half the width of the hexagon plus 3 inches) layer them right sides together, cut in half diagonally and sew them to your hexagon to make the quilt a rectangle.
Quilt and bind and be proud of your work :-)

This ist just a basic tutorial.
You should be familiar with how to use the Jaybirdquilt rulers and how to sew together 60° units to make this quilt.
I am sure your local quilt shop and Julies tutorials will be a great help for you :-)
Have fun making this quilt and other beautiful things with Carries "Dreamer Collection" !
If you have any questions please contact me.

Verena




Donnerstag, 30. März 2017

Webbandhotel - einfach bunt

Psst...
...habt ihr es schon mitbekommen?
Katharina (greenfietsen) hat einen neue Anleitung herausgebracht.
Eine richtig witzige, praktische und hübsche Idee hatte sie mit ihrem "Webbandhotel" :-)
Das ist quasi eine Mappe mit Gummibändern, in denen Webbändchen und andere derartige Posamenten ordentlich aufbewahrt werden können.

Da ich eine der Probenäherinnen war, kann ich euch mein Webbandhotel heute gleich präsentieren:



Auf den Kirschenstoff von "Sew Cherry" hatte ich voll Lust!
Und da hat der rot-weiß getupfte einfach perfekt dazu gepasst. Das Binding habe ich - ganz brav nach Katharinas Anleitung- gemacht, wie ich es sonst nie mache: mit einem Band, das gefaltet ist wie ein Schrägstreifen. Ich habe da immer Bedenken, dass es auf der Rückseite blöd aussieht, weil ich nicht immer das Band treffe. Aber hey: es hat gut geklappt!
Katharinas e-book ist wirklich sehr ausführlich und gut erklärt. Es gibt gaaanz viele Schritt-für-Schritt Bilder, so dass auch Anfänger ohne Probleme zu einem wunderschönen Ergebnis kommen können!



Die Fotos habe ich noch ganz kurz vor knapp gemacht. Dafür bin ich in der Früh, bevor ich den Laden aufgesperrt habe, noch schnell an den See runter.
Vom Laden aus sehe ich ihn nicht, aber ich muss nur einmal um die Ecke, an zwei Eisdielen und dem Seehof vorbei und schon stehe ich vor dem Dampfersteg.
Ach, wie ist das jetzt schön! Die Sonne scheint und es ist sogar noch hell, wenn ich abends zu mache.



Wenn ich schon bei "schönen Fotos" bin: Katharina hat hier ganz viele von den Webbandhotels der Probenäherinnen zusammengestellt! Oh, ich bekomme sofort Lust, noch eines zu nähen! Es geht nämlich echt schnell (wenn man sich mal für den schönsten Stoff entschieden hat ;-)  ).
Bei dem ausgeklügelten Materialmix habe ich mich fast genau an Katharinas Angaben gehalten:
Auf Syle-Vil als Taschen-Einlage stehe ich zur Zeit ja eh!

Habt Spaß!
Verena

hier nochmal die Links:
Katharinas Webbandhotel als e-book bei DaWanda
mein Shop mit Stoff, Vlies-Einlagen und schönen Dingen
RUMS- rund ums Weib am Donnerstag