Samstag, 28. November 2015

Zeug für den Christkindlmarkt

Es ist schon einige Jahre her, dass ich das letzte Mal auf einem Weihnachtsmarkt Sachen verkauft habe...
Meine Erinnerungen gehen in die Richtung: kalt, Publikum bis auf einige Ausnahmen mäßig interessiert und eher bereit 4 Euro für eine Wurschtsemmel auszugeben, als 15 für ein Paar Topflappen.
Nun hat mein Schatzes es im Sommer geschafft, seinen Vater und mich für den Christkindlmarkt im Nachbarkaff anzumelden.
Seine Eltern hatten bis vor ein paar Jahren eine Konditorei und waren regelmäßig mit ihrem Stand in jenem Ort präsent. Es war für sie die stressigste Zeit des Jahres und als sie das Geschäft aufgegeben haben, waren sie heilfroh, jetzt selbst über Märkte schlendern zu können, statt in der Kälte arbeiten zu müssen.
Tja, wie gesagt, das ist nun alles ein paar Jahre her und der Schwiegervater macht schon gerne Weihnachtsgebäck und ich nähe ja auch schon gerne Kleinkram und im Sommer weiß man auch nicht mehr so genau, wie kalt Füße werden können...

Jedenfalls haben die Jungs letzte Woche den Stand aufgebaut (knutsch :-)   ) und gestern haben wir ihn zu zweit hergerichtet.
Es war fuuuurchtbar: feuchtkalt! schmuddelig! ich hatte keine Ahnung wo welches Regalbrett hin sollte! was ich abgewischt hatte wurde nicht wieder trocken! Putzlappenhände bei 1°C sind kein Spaß!

Puh - schnell ein paar Fotos von bunten, weichen, trockenen, sauberen Sachen, die ich genäht habe:
Mäppchen für Gutscheinkarten:
Die Idee finde ich ja schon gut- kleine Umschläge aus Kraft-Tex und Webbändchen in die genau diese Scheck-Karten reinpassen, die man jetzt so als Gutscheine bekommt.



Topflappen:
Wo bekommen eigentlich Leute, die nicht selbst nähen, ihre Topflappen her?!



Stiftemäppchen:
Schlafsäckchenmäppchen nach Aylins Anleitung



Reißverschlußtäschchen:
Ach, die haben mir Spaß gemacht! Ich habe schon schöne Stoffe in meinen Kisten :-)






Thermokissen:
Ich liebe meines heiß und innig und finde die echt voll sinnvoll!




Und ich nehme echt Quilts mit!

Gestern Abend war schon Auftakt.
Viele Leute für den kleinen Platz und den kleinen Ort, gute Stimmung, Heim- und Verwandschaftsbonus ;-)
und ich habe schon zwei Paar Topflappen verkauft. Und zwei Kinderquilts!

(die Handy Fotos vom Stand sind so schlecht, dass ich heute nochmal eines mit der guten Kamera machen muss!)

Jetzt haben wir gerade Schneegestöber!
Ich suche sofort meine Thermohose!!!
Schönes 1. Advensts Wochenende!







Kommentare:

  1. Liebe Verena,
    ich stimme dir in all deinen Worten zu. Eigentlich ist es viel zu schade, denn die wunderschönen, und vor allem mit viel Herz hergestellten Dinge sind eigentlich gar nicht zu bezahlen. Umso schöner, wenn jemand mit liebevollem Blick zugreift und den Wert erkennt. Es gibt sie wirklich - diese Liebhaber des Schönen!
    Ich wünsche dir sehr viele davon.
    LG este

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Sachen hast du da. Erfolgreich dieses Jahr? Vielleicht macht ihr nächstes Jahr eine Kombi - Pralinen im Stoffschlafrock oder so ;-)
    Ich gehe auch immer über Märkte und sage mir, ui, schön, das könnte ich aber auch selber machen... was ich fast nie tue... kaufe aber trotzdem kaum etwas.
    LG, Eva

    AntwortenLöschen