Samstag, 2. Mai 2015

Die Sache mit dem Maibaum



Eine bayerische Tradition, die ich so schön finde: Maibaum-Aufstellen!

Alle vier Jahre wird im Winter ein großer Baum geschnitten, Mitte April zu einem Lagerplatz im Dorf geschafft und dort bearbeitet, bemalt und bewacht.
Ja, die Maibaumwache ist ein wichtiger Teil dieses Unterfangens, weil Burschen aus den Nachbardörfern darauf aus sind, den Maibaum zu klauen, weil er dann gegen Bier und Brotzeit wieder ausgelöst werden muss.
Da können gegen Ende die Nächte schon lang werden!

A bavarian tradition I really like is setting up the may pole!
Every for years a big tree is cut in winter, brought to the village mid april to be treated, painted and guarded.
Yes, guarding the may pole is a very important part of the whole business.
Because boys from the neighbour villages are out to steal the may pole and only give it back for beer and party.
So the nights can be long!



Dieses Jahr hat sich jemand aus dem Dorf bei der Bayern 1 Aktion "Maibaumwache" beworben und gewonnen! So war in der Nacht vom 29. auf den 30. April schon mal dicke Party im Stadl!
Es wurde auch ein albernes lustiges Tanz-Video gedreht:

This year a guy from our village took a chance at a radio stations campaign called "may pole guard" and won a party night at the may poles locationwith the radio guys two days before setup. 
It was fun and  also a funny dance video was made:

video


Bei uns im Dorf wird der Maibaum mit purer Manneskraft aufgestellt!
Dazu braucht man viele Männer, lange Stangen, die oben verbunden sind (Scheren) und Gabeln, mit denen die Scheren immer wieder in die richtige Position gebracht werden.
Ein paar Burschen haben das Kommando und sagen an.
Das Wetter war ja dieses Jahr nicht so toll, aber ich (und viele andere) bin einfach fasziniert von diesem Vorgang.

On the first of May the big event comes to its highlight.
In our village the may pole is set up with pure man power!
What you need is lots of strong men, long poles that are connected on the top and forks to help placing the poles in the right position.
This year the weather was not so good, but I am just so fascinated by the procedure (and the others, too)






Bis der Baum einen Winkel von 45 Grad erreicht hat, ist es am schwersten und gefährlichsten. Danach geht es leichter, weil sein Gewicht schon mehr und mehr vom Ständer gehalten wird.
Diesen Punkt hatte unser Maibaum schon erreicht.
Auf einmal klang etwas seltsam, ich dachte erst "da stimmt was nicht" und schon flogen Stangen, kurz der Gedanke "alle weg!!!" und der Baum krachte auf die Erde!
Oh man! Schock!
Der bange Blick die Straße rauf: Ist jemandem was passiert?!
Nein, niemand ist verletzt worden!
Nicht nur der 35 m lange, 3 tonnen schwere Baum ist geflogen, sondern auch ein Dutzend Holzstangen und die Gabel und niemand hat ernsthaften Schaden genommen!
Echt: ein Wunder!
Auch erstaunlich fand ich, dass es danach kein Geschrei oder Panik gab.
Es gab eine kurze Ansage -  der Baum ist gefallen, gottseidank ist nichts passiert und wir feiern jetzt trotzem.
Innerhalb von kürzester Zeit war der Baum zerschnitten, weggräumt und der Aufbau von Bierbänken und Regenzelt begann.
In einer Minute habe ich meinen Schatz noch mit schreckgeweiteten Augen zwischen gesplitterten Holzstangen gesehen, im nächsten hat er auch schon Getränke ausgeschenkt!
Ohkay!

Until the may pole reaches an angle of 45 degree, it is most heavy and dangeous. After that it becomes easier.
Our may pole had reached that point.
Suddely something sounded strange, I thought "something is going wrong" and the wooden poles started dropping the rushing thought "away everyone" and the may pole crashed to the ground!
Oh my god! Shock!
The anxious look along the street: Is anyone hurt?!
No, nobody!
Not only the 38 yard and 4500 lb may pole crashed but also a dozen of wooden poles and the metal forks and nobody was hit!
Really: a miracle!
Also amazing: There was no panic afterwards. 
There was a short speech like: The may pole crushed, we are glad nothing worse happend, we will cut it in pieces and start the party.
Within minutes the may pole was cut and put away,  tables, benches and the rain protection was set up.
One moment I saw my honey looking in shock at the scene, the next he was serving drinks!
Ohkay!



Ich bin jedenfalls erstmal heim gegangen um mich zu beruhigen (und den Kuchen zu holen).
Später gab es noch eine spaßige Aktion:
Die Burschen hatten aus dem Maibaum von 2011 Bänke und Tische gebaut, die wurden versteigert.

Honestly: I had to go home to calm down (and get the cake).
In the afternoon we had a fun action:
The boys had made benches and tables out of the may pole that was set up 2011.
Those pieces were auctioned.



Mein Schatz hat uns ein Bankerl ersteigert :-)  !
Dafür habe ich heute Vormittag gleich die zwei Kissen genäht (wie gut, wenn man einen Vorrat von allen Möglichen Stoffen in den Kisten hat ;-)   ).
Und das Bankerl wurde auch schon geliefert:

My honey got a small bench for us :-)  !
So the next morning I sewed two pillows (good to have all sorts of fabric in the stash ;-)  ).
The bench was delivered promptly:



Jetzt wäre noch etwas Sonne ganz nett...

All wee need is sun...!


Kommentare:

  1. Hallo Kirsten! Ich habe noch nie ein Maibaum gesehen, dass gebrochen hat. Es musste wirklich schokierend gewesen sein. Musste die Männer ein neues Baum vorbereiten? Die Kissen sehen wunderschön "bayerisch" auf der Bank! Definitiv ein Unikat!
    Liebe Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  2. Was ein Ding - fällt der Baum einfach um.... Das hätte ordentlich in die Hose gehen können und wie gut, das nichts passiert ist! Die Idee, aus nem alten Maibaum solche Bänkchen zu machen, finde ich sensationell :-) Deine Kissen sind der Hit!

    AntwortenLöschen
  3. Mei, was für ein Schock - das kann ich mir gut vorstellen!!! Wenn ich überlege, wie bei uns das gesamte Dorf dasteht und zuguckt, wenn der Baum aufgestellt wird - da kann man echt froh sein, wenn niemand verletzt wurde!!! Ein Gutes hat das Ganze ja - Ihr dürft nächstes Jahr schon wieder Wache schieben :-))) (Toll hast Du übrigens getanzt in dem Video!)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kirsten, was für eine Aufregung! Zum Glück ist nichts passiert! Bei uns ist mal der Maibaum auf einen Burschen gefallen, er war ein halbes Jahr im Rollstuhl! Es ist aber ein schöner oder eher netter Brauch :) Also das Baumausstellen, und das ganze Drumherum . Euer Baum ist ja voll hübsch! In Landesfarben! Cool! Das Bankerl ist der Hammer ! Die Kissen passen perfekt dazu! Sehr Bayrisch ;)
    Liebe Grüße,
    Kinga

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein Schock, bei uns wird auch mit Stangen aufgestellt. Gott sei Dank musste ich so was noch nie erleben. Was für ein Glück, dass es gut ausgegangen ist.
    Das mit den Bänken ist eine gute Idee und eine noch bessere sind die wunderschönen bayerischen Kissen.
    Liebe Grüße
    mond-sichel

    AntwortenLöschen